Suche
  • Annett Hoche

Rote-Beete-Risotto


2 kleine Rote Beete F

ca. 200 ml Apfelsaft E

1 kl. Zwiebel M

2 Eßl. Meerrettich M

etwas Salz W

Wasser/Gemüsebrühe W

Apfelessig H

Orangenschale F

200 g Gerstengraupen E

weißer Pfeffer M


Petersilie H

Walnüsse E



Die klein geschnittenen Rote Beete in einem Topf etwas andünsten und mit dem Apfelsaft ablöschen. Die klein gehackte Zwiebel und den geriebenen Meerrettich dazu, etwas Salz und mit ca. ½ l Wasser oder Gemüsebrühe auffüllen. Alles ca. 15 – 20 min garen. Anschließend etwas Apfelessig, geriebene Schale einer Bioorange und die Graupen dazu. Die Garzeit der Graupen beträgt etwa 30 min. Falls noch Wasser oder Brühe benötigt wird, immer wieder auffüllen. Das Risotto sollte am Ende etwas flüssig bleiben. Gegen Ende der Garzeit die gehackte Petersilie drunter heben und nochmal mit Salz und wenig weißem Pfeffer abschmecken.


Vor dem Servieren mit Walnüssen bestreuen.




H = Holz

F = Feuer

E = Erde

M = Metall

W = Wasser





Aufgrund der Roten Beete stärkt dieses Gericht Milz und Magen, wirkt etwas entfeuchtend und entgiftend, ist gut für das Blut. Petersilie und Walnüsse stärken das Qi und wirken positiv auf die Niere.

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen